Wald- und Innenspielgruppe WALDZWERGE

Leitbild Waldspielgruppe

Spielzimmer Natur – den Wald mit allen Sinnen erleben:

In einer Waldspielgruppe gibt es keine Wände, keine Türen, kein Dach - dafür einen unbegrenzten Raum für vielfältige Erfahrungen in und mit der Natur.

Wahrnehmen und Erleben der vier Jahreszeiten:

Aktives Spielen mit den Jahreszeiten. Jeden Tag gibt es was Neues zu entdecken.

Der Duft des Waldes, Auspusten des Löwenzahns, Geräusche der Vögel, die Wärme der Sonne spüren, die Herbstverfärbung wahrnehmen, die erste Schneeballschlacht, dass Regen auch etwas Schönes sein kann.

Kreativität:

Der Wald ist reich an Naturmaterialien die zum experimentieren, spielen und werken einladen - wie zum Beispiel Tannenzäpfen, Moos, Äste, Steine, Laub, Blumen und Erde. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kreativität mit Zapfen und FrüchtenKreativität mit Moos und Holz

Umgang mit der Natur:

Die Kinder erleben die Natur mit allen Sinnen:

Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, und Tasten. Spielerisch erfahren die Kinder Wissenswertes über Pflanzen, Beeren, Tiere und Bäume.

Mit Freude wird ein rücksichtvoller Umgang mit der Natur vermittelt.

Gemeinschaftssinn:

Es gibt viele Möglichkeiten den Gemeinschaftssinn im Wald zu stärken:

Beim gemeinsamen Znüni, beim Lachen, beim Werken, beim Spaziergang, beim Erzählen etc.

Was esch ächt dren?

Rituale:

Vertraute Rituale und verlässliche Regeln schenken Kindern, Kraft, Zuversicht und Vertrauen in sich und andere. Der Waldtag ist mit kleinen Ritualen versehen- z.B. ein Morgenbegrüssungslied.

Wir arbeiten mit der Regelkette, die jedes Kind beim ersten Waldtag bekommt. So lernt es schnell und einfach die Regeln.

Moni Spycher